Archiv für Juli 2013

Hitze- und Unwetterwarnung für Montag

Das ist eine Hitze- und Unwetterwarnung für Montag 
Hitze- und Unwetterwarnung für Montag
Gleich mehrere Gefahren gibt es am Montag. In der Osthälfte Österreichs wird es noch einmal extrem heiß mit bis zu 40 Grad. Für Niederösterreich, Wien, das Burgenland, die Steiermark und Unterkärnten Hitzewarnungen. Die Hitze kann das Herz-Kreislaufsystem belasten, besonders ältere und empfindliche Personen sollten Anstrengungen im Freien vermeiden. Meiden Sie die pralle Mittagssonne.

Von Westen zieht gleichzeitig eine Gewitterfront auf, es ist wolkenbruchartiger Regen und lokal auch großer Hagel zu befürchten. Unwetter sind am Nachmittag und Abend besonders in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, in Oberkärnten und im Waldviertel möglich. Die Gewitter lösen heftigen Westwind aus mit Sturmböen um 100km/h, die auch im Osten Österreichs zu Schäden führen können.

Also Leute, morgen ist nochmal vorsicht angesagt! Eine Hitze- und Unwetterwarnung wie diese sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Also besser zu Hause bleiben und sich nicht überanstrengen. Sonst kann das böse enden!

Die Wettervorhersage für Wien sagt an, dass es bis Dienstag hin ein wenig kühler wird, dann aber wieder heisser! Also heisst es auch nächste Woche: schwitzen, schwitzen und nochmals schwitzen!

Mittagessen im Gasthaus Quell (Reindorfgasse 19, 1150 Wien)

Mein Freund und ich waren heute ein wenig faul, was das Selberkochen anging also entschieden wir uns in ein Gasthaus zu gehen, um schnell was Gutes und Leckeres zu Mittag zu essen. Da wir gerade im 15. Bezirk unterwegs waren, ist uns das Gasthaus Quell (Reindorfgasse 19, 1150 Wien) ins Auge gestochen. Leider gab es keinen Platz mehr draussen, weswegen wir drinnen essen mussten. Was aber nicht so schlimm war. Schnell war der Kellner da und die Entscheidung getroffen: Wiener Schnitzel vom Schwein mit Salat, Gebackene Champignons mit Sauce Tartar und zwei Apfelsaft auf einen Halben Liter gespritzt!

gasthaus-quell-wiener-schnitzel

gasthaus-quell-gebackene-champignons

Das Essen war wirklich sehr lecker und beide Mahlzeiten haben vorzüglich geschmeckt. Doch einzig der Apfelsaft hat mich stutzig gemacht. 3,90 Euro will man für ein Apfelsaft auf einen Halben Liter gespritzt, das finde ich schon heftig. Soviel haben fast schon meine gebackenen Champignons gekostet 😛 was ich für einen Apfelsaft ausgeben musste. Aber gut, dafür war der Saft wirklich gut, dürfte etwas vom Bauern sein. Zumindestens erhoffe ich mir das, bei solchen Preisen 😉

Ansonsten war das Personal sehr nett und das Essen wie bereits gesagt, sehr lecker. Auch andere Erfahrungsberichte zum Gasthaus Quell decken sich mit unseren Erfahrungen. Ein uriges Gasthaus mit einem dezent teuren Apfelsaft 😉 Aber empfehlenswert!

Tanzen lernen in 365 Tagen

Das ist mal ein sehr inspirierendes Video, was Karen auf Youtube hochgeladen hat. Da zeigt sie nämlich, wie Sie das Tanzen innerhalb eines Jahres sich selbst beigebracht hat und zeigt den Fortschritt in Form eines Timelapse Videos!

Wirklich cool gemacht und man sieht wirklich, wie sie nach und nach besser wird und auch im Zuge ihrer besseren Moves und Körperbeherrschung auch an Selbstbewusstsein tankt. Ehrlich gesagt, bin ich auch ein miserable Tänzerin und irgendwie hätte ich auch Lust drauf, sowas zu machen! Aber vielleicht nicht alleine *lieb guck* 😉 Vielleicht hat ja eine meiner Freunde Lust mitzumachen! So würde es gleich viel mehr Spass machen..

Apropo.. sie hat euch einen eigenen Blog und sogar eine separate Seite zu ihrem Tanz Experiment. Nämlich www.danceinayear.comCheck das mal out, sisters!